Newsarchiv


Silvesterlauf in St. Stefan ob Stainz am 31.12.2014


Was für ein Jahresabschluss für den LTV BAWAG PSK Köflach!

 

Erstmalig traten eine ganze Reihe von Läuferinnen und Läufern unseres Vereins beim Silvesterlauf in St. Stefan an. Eines vorweg, der LTV BAWAG PSK Köflach war das Team des Tages.

 

Dass der Köflacher Lauf- und Triathlonverein nicht nur Spitzensportler in seinen Reihen hat, sondern auch das Nachwuchs-Aushängeschild der Region ist, zeigen schon die Leistungen unsere Jüngsten. Über die 670 m belegte Laurens Mayer in der M-U11 den 3. und Florian Ofner den 6. Rang.

 

Über 2050m war dann auf Platz 3 in der M-U13 Florians älterer Bruder Tobias Ofner erfolgreich. Weiters hier auf Platz 6 Nathan Reinprecht. In der W-U15 gab es mit Anna Verbic vor Katja Schober sogar einen LTV BAWAG PSK Doppelsieg! In der M-U17 siegte Luca Verbic in überlegener Manier. Auch in der W-U17 stand mit Viktoria Mayer auf Platz 2 eine Sportlerin aus Köflach am Siegerstockerl.

 

So konnte sich alleine schon der Köflacher Nachwuchs sieben Mal am Siegerstockerl platzieren.

 

Auch über die 4 km Strecke war der LTV BAWAG PSK Köflach mannschaftlich sehr stark. Mussten wir leider mit Paul Stüger sicher einen Mitfavoriten an diesem Tag vorgeben, belegten aber hinter Gesamtsieger Hannes Meißel vom ATV Irdning Florian Seifter auf Platz 2 und Steve Pauritsch auf 3 die weiteren Plätze am Stockerl.

Dazu platzierte sich Michael Blümel noch auf dem 7. Gesamtrang, auf Platz 33 folgte Bernhard Willegger, Platz 34 belegete Manfred Weber und auf Platz 36 der Senior der zwei Verbic Geschwister, Gernot Verbic. Mit Antonia Egger, 17 Jahre jung, gab es noch eine weitere Läuferin im Feld, die sich auch sehr gut schlug.

 

Am Hauptlauf war der LTV BAWAG PSK Köflach als Team überhaupt das Maß aller Dinge. Gab es trotz Abwesenheit der Siegkandidaten Andreas Rois, Christian Kresnik, Christian Grillitsch oder auch unseres Berglaufstaatsmeisters Bernd Weberhofer 7 Läufer unter den Top 11 in der Gesamtwertung.

Mit dem Gesamtsieger und 10.000m Staatsmeister Thomas Rossmann von Kolland Top Sport gab es einen würdigen Gesamtsieger. Er konnte sich in der letzten von 4 Runden von seinem Verfolger Felix Ramprecht, natürlich auch vom LTV BAWAG PSK Köflach, etwas lösen und siegte in 26 min 7 sec. mit 15 sec Vorsprung auf unser Mittelstrecken-Ass Felix.

 

Bereits auf Platz 3 überquerte der nächste LTV'ler Michael Kügerl die Ziellinie. Er konnte in der letzten Runde noch Hermann Peindl vom Running Team Lannach abfangen und vom Stockerl stoßen. Bereits am 5. Gesamtrang war mit Stefan Schriebl wieder ein Läufer des LTV Köflach vertreten, auf Platz 6 Hans-Peter Kapfensteiner und auf Platz 7 Martin Schoberegger wieder zwei Köflacher. Auf dem 8. Gesamtrang lag mit Alois Sauer vom Runningteam Lannach ein weiterer Weststeirer, der sich auch den Sieg in der M-40 holte. Mit Hannes Rainer auf Platz 9 in der Gesamtwertung folgte wieder ein weiterer LTV Läufer.

Alle diese Läufer waren sogar schneller als die schnellste Staffel (LC Weststeiermark mit Bauer, Weissensteiner, Dohr, Dohr), wo sich 4 Läufer die 8,2 km aufteilten.

Auf dem 11. Gesamtrang folgte mit Thomas Potzinger wieder ein LTV BAWAG PSK Köflach Athlet. Das waren bei weitem nicht die letzten Finisher des LTV. Den tollen 16. Gesamtrang erreichte Matthias Hammer, auf Platz 21 finishte Rene Kollmann mit erst 18 Jahren, auf Platz 30 Altmeister Hermann Brunner, auf Platz 42 unser Herr „Doktor“ Hans Reich. Auf dem noch immer sehr guten 59. Gesamtrang folgte Peter Sandor-Guggi.

Der Damensieg ging überlegen an Maria Hochegger vom Runningteam Lannach, die ebenso eine sehr starke Mannschaft an diesem Tag stellten.

 

Abschließend wurde der gesamte LTV BAWAG PSK Köflach noch vom Veranstalter, dem wir sehr herzlich zu der wirklich gelungenen Veranstaltung gratulieren möchten, nicht nur für das beste, sondern auch größte Team bei diesem Laufevent geehrt.

 

Alle Ergebnisse findest du auf:

 

http://results.pentek-timing.at/results/show_results.php?veranstnr=12537

 

 

Abschließend gratuliert der LTV Köflach noch seinen Vereinsmitgliedern Andreas Rois, der am 31.12 seinen Geburtstag feiert, bzw. Nina Kos und Dietmar Gruber, die beide am 1. Jänner Geburtstag haben, recht herzlich!