Newsarchiv


Lipizzanerheimatlauf in Piber am 15.06.2014


Nach dem Triumph beim zeitgleich stattfindenden Grazathlon war der Paradeclub aus Köflach wieder einmal mannschaftlich, aber auch mit den meisten Gesamtsiegen, das Maß aller Dinge.

So sicherte sich der Köflacher Club bei 4 der 7 möglichen Gesamtwertungen den Sieg.

Über die neue 3,5 km Strecke war der erst 17 jährige, mehrfache österreichische Meister Paul Stüger vom LTV Köflach das Maß aller Dinge und sicherte sich in für ihn lockeren 13 min 16 sec den Gesamtsieg. Er setzte sich gegen eine Vielzahl von jungen Spitzensportlern aus der gesamten Steiermark durch. Bei den Damen wurde unsere erst 16 jährige Viktoria Mayer in 19 min 26 sec. hinter Ingrid Jurkowitsch (LC West) sehr gute Zweite. Viktoria wurde hier von Vereinskollegen Michi Blümel begleitet. Ebenso mit dabei bei ihrem 1. Lauf Christiane Lachner.

Den nächsten Gesamtsieg holte sich unser Felix Ramprecht über die 7 km in 24 min 23 sec vor Joachim Wengschein (Kolland Top Sport) und dem Slowenen Joze Mori. Felix war an diesem Tag somit der Läufer mit dem schnellsten km/Splitts von 3 min 29 sec. pro Kilometer. Auf den 4. Gesamtrang lag Didi Gruber in 26 min 7 sec und Platz 2 in der M40 Klasse.

 

 
Bloder Günter belegte in der M40 Platz 5, Nina Kos in der W30 Platz 2, Manfred Weber in der M50 Platz 7, Neuzugang Antonia Egger in der W18 Platz 2 und unser Chefredakteur Harald Almer in der Klasse M40 den 43. Rang.

Über die 14 km Strecke war Schoberegger Martin das Maß aller Dinge und sicherte sich in 50 min 44 sec den Gesamtsieg. Platz 2 ging mit 52min 4s an Sauer Alois vom Runningteam Lannach, der sich den Klassensieg in der M40 holte. Bewundernswert war auch seine Lebensgefährtin und junge Mutter Maria Hochegger, ebenfalls vom Runningteam Lannach, die mit einer Zeit von knapp über 55 min die meisten Männer hinter sich lassen konnte. Sie war an diesem Tag wohl die leistungsstärkste Dame in allen durchgeführten Bewerben. Bester der Köflacher über diese Strecke war Stefan Mayer in 55 min 25 sec mit Platz 3 in der Klasse M40. Brunner Hermann belegte hier Platz 14, Claudia Neuhold in der Klasse W40 Platz 2, Bernd Willegger in der Klasse M50 Platz 6, der Klassensieg in der Klasse W20 ging mit Elisabeth Tomann wieder an uns


Über die 21 km konnte sich nach einer Pause wieder Harald Bauer (LC West) als Sieger in 1 Std. 16 min 57 sec eintragen. Platz 2 ging an Vinzenz Kumpusch und Platz 3 an Thomas Wimmer, beide Runningteam Lannach.
Hier war für uns Jürgen Klauser sehr erfolgreich im Rennen.

Die Marathonwertung, wo es galt 3 Läufer über die 7, 14 bzw. 21 km zu stellen, ging wie auch schon im Vorjahr an den LTV BAWAG PSK Köflach, der sich mit Steve Pauritsch (Zudem Sieg über die 7 km bei dieser Wertung), Andreas Strennberger (platz 2 über 14 km in dieser Wertung) und Hannes Rainer (Sieg über die 21 km in dieser Wertung) den Gesamtsieg vor den Herren des LC West holen konnte

Besonders freut es auch, dass wir im Nachwuchs mit Katja Schober die Gesamtsiegerin der Mädchen über die 1900m Strecke, sowie mit Laurens Mayer über die 950m Strecke den Gesamtzweiten in unserer Reihen haben. Mit Jonathan Kaspar und Sebastian Förster gab es weitere tolle Erfolge für die LTV Köflach Jugend.
Neben den 4 Gesamtsiegen gab es in div. Altersklassen für den LTV BAWAG PSK Köflach 7 Siege, 7 zweite Plätze und einen 3. Platz, womit der LTV BAWAG PSK Köflach die meisten Stockerlplätze einfahren konnte.

  


Der LTV Köflach gratuliert allen SiegernInnen, besonders auch dem LHL Team, für die gelungene Veranstaltung. Aber auch den vielen Hobbyläufern und Laufeinsteigern gratulieren wir sehr herzlich zu ihren Leistungen, den ohne diese Teilnehmer wäre dieser Bewerb nicht das was er in den vielen Jahren geworden ist. Stefan Maier großes Lob für die Organisation des tollen musikalischen Abschlusses zu diesem Laufevent in unserer Heimat.
 


zurück


powered by


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •