Newsarchiv


Großglockner Berglauf 2018


Vier Athleten des LTV Köflach machten sich am Fußball WM Finalwochenende auf nach Kärnten zu einem absoluten TOP Event der Bergläufe in Österreich,
dem Mythos Großglockner in Heiligenblut.
Claudia Neuhold, Michael Glössl und Daniel Kolbenbauer stellten sich der 2-Tages Duathlon Herausforderung (damit sich die lange Anreise auch rentiert…) und Vorjahres bester Österreicher Manuel Seibald machte sich an diese Leistung im Berglauf zu wiederholen.

„Nicht Radler“ Michael und Daniel machten am Samstag bei der Bike-Challenge eine absolut herzeigbare Figur und brachten sich mit Zeiten von 1:02 und 1:03 über die 17km/1350Hm in der Ergebnisliste weit vorne in Position für den Berglauf. Claudia konnte sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern und kam mit 1:21 ins Ziel auf der Franz-Josef Höhe.


Am Sonntag um 9:30 wurde dann Berglauf mit Startblock 1 mit Claudia, Michael und Daniel auf die Reise geschickt und Michael Glössl zeigte vom Start weg, dass er hier etwas vor hatte.
Von Beginn an vorne dabei, konnte er am Ende als Dritter in 1:22:37 im Ziel jubeln. 
Jetzt hieß es warten bis die um 11:45 gestartete Welt-Elite mit den Glockner-Heros ins Ziel kommt.

Dort mit dabei LTV Kōflach Läufer Manuel Seibald, sowie unter anderen Anton Palzer und Andrea Mayr.
Manuel gab alles, musste jedoch an diesem Tag dem großartigen Armin Höfl (Duathlon Starter) sowie Isaac Kosgei den Vortritt lassen. 
Als dritter Österreicher sowie gesamt 9. an diesem Tag war dann doch Zufriedenheit das bestimmende Thema.
Gesamtsieger an diesem Tag über die 13km/1500Hm Geoffrey Ndungu (run2gether) vor Toni Palzer (Adidas/Redbull) und Francesco Puppi.
Schnellste Dame, mit 7min Vorsprung, Andrea Mayr (SVS Schwechat) vor Purity Gitonga (run2gether).

Wir gratulieren sehr herzlich 👏


zurück


powered by


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •